Luftbild
Mariaposching Donau
Kirche Mariä Geburt
Ortsteil Breitenhausen

Juli 2018

27.07.2018 Die Beschaffung des Feuerwehrautos für die FF Breitenhausen, die Renaturierung der Loh, mit einfacher Dorferneuerung Loham und die Mittagsbetreuung in der Grundschule Mariaposching waren die wichtigsten Punkte der Poschinger Gemeinderatssitzung

Mariaposching. Die Juli-Sitzung des Poschinger Gemeinderates begann mit einem Vororttermin im Grundschulgebäude um Informationen zu Lärmdämmmaßnahmen in den Räumen der Mittagsbetreuung zu erhalten. Nach der Besichtigung beschloss das Gremium bei der folgenden Sitzung im Rathaus den Einbau von lärmdämmenden Bauteilen in den besichtigten Zimmern, gleichzeitig wurde der Anbau einer Treppe an der Nordseite des Gebäudes beauftragt.

Vor der Bearbeitung der Tagesordnung informierte Bürgermeister Johann Tremmel das Gremium über ein Gespräch, das er mit der Bürgermeisterin der Nachbargemeinde Stephansposching bezüglich der Donaufähre und einer vorgefallenen Ruhestörung an der Donau geführt hat.

Dann gab Tremmel bekannt, dass der Straßenunterhaltszuschuss den die Gemeinde in diesem Jahr erhält 44.300, - € beträgt. Dann befasste man sich mit der bevorstehenden Landtagswahl, in der Gemeinde werden dazu zwei Wahllokale und ein Briefwahllokal eingerichtet. VG-Geschäftsstellenleiterin Barbara Mendi gab anschließend bekannt, dass der Zuschuss des Landkreises für die 1. Maßnahme im Rahmen der Breitbandförderung in Höhe von 18.000,- € eingegangen ist, leider so Mendi verzögert sich die Ausschreibung der weiteren Ausbauschritte zum schnellen Internet da die in Frage kommenden Ausbaufirmen zur Gänze ausgelastet sind.Der Gemeinderat bekräftigte aber seine Absicht allen Poschinger Bürgerinnen und Bürgern einen schnellen Internetzugang zu ermöglichen. Im Punkt 5 der Tagesordnung beschloss man einer Empfehlung des bayerischen Gemeindetags zu folgen der den Abschluss eines Gruppenversicherungsvertrages für eine erweiterte Rechtsschutzversicherung betraf.

Dann trug Bürgermeister Tremmel vor, das die Regierung von Niederbayern den Kauf einer Tragkraftspritze PFPN 10-1000 mit 4500,- € bezuschusst. Diese Pumpe wird in das neu zu beschaffende  Feuerwehrauto TSF der FF Breitenhausen integriert. Die Eröffnung eines Bodengutachtens im geplanten Baugebiet in Breitenhausen hatte zur Folge, dass nunmehr ein Ingenieurbüro beauftragt wird, dass die Auswirkungen des Gutachtens auf die zur erwartenden Bautätigkeit haben. Erst nach dieser Auswertung wird sich das Gremium entscheiden, ob ein Baugebiet an der geplanten Stelle ausgewiesen wird. Anschließend trug Barbara Mendi  Bebauungspläne der Gemeinde Niederwinkling vor, das Gremium beschloss dazu einstimmig dass durch die Baumaßnahmen keine Auswirkungen durch das auftretende Oberflächenwasser auf die Gemeinde Mariaposching zukommen dürfen.

Dann stand erneut die Renaturierung der Loh zur Debatte, die Genehmigung zur Durchführung der Maßnahme durch das Landratsamt scheint sich zu verzögern. Der Gemeinderat brachte dazu sein größtes Unverständnis zum Ausdruck, erst macht das Amt die Auflage die Wasserrückhaltefähigkeit der Loh zu vergrößern, dann werden für die Genehmigung der Maßnahmen zusätzliche Auflagen, z.B. eine standortbezogene Vorprüfung zur Umweltverträglichkeit gemacht, jetzt folgt eine weitere Verzögerung. Diese Vorgehensweise erweckt den Eindruck, dass die Unterstützung des Amtes bei der Umsetzung der Renaturierung der Loh gegen null tentiert, gerade bei einer Renaturierung eines Grabens hätte sich die Gemeinde aber eine Unterstützung von Seiten des Amtes gewünscht.

Als nächstes trug Tremmel zur Infoveranstaltung in Sachen einfache Dorferneuerung Loham vor, die Pläne für das betroffene Gebiet und die Unterlagen für die Anträge, die zu einer Bezuschussung von privaten Bauvorhaben führen können liegen sowohl in der VG-Geschäftsstelle als auch im Rathaus aus. Dann befasste man sich mit den Schülerzahlen der kommenden Jahre, hier scheint das bis zum Schuljahr 2022/23 jeweils vier Klassen im der Poschinger Schulgebäude beschult werden. Zur Sicherstellung der Mittagsbetreuung beschloss man die eingangs beschriebenen Maßnahmen. Die benötigte Erweiterung der Mobiliarausstattung wurde seit längerem beantragt und steht bis zum Beginn des neuen Schuljahres zur Verfügung. Die Unterbringung von Lehrmittel im 2. OG wird derzeit noch geprüft. Bürgermeister Tremmel und der Gemeinderat zeigten sich erfreut, dass nun das Grundschulgebäude über einen längeren Zeitraum wieder ausgelastet ist. Die Ersatzbeschaffung für den 30 Jahre alten Unimog wurde anschließend besprochen. Im letzten Tagesordnungspunkt wurde vorgetragen das am 04. September von 14:00 – 19:00 Uhr erneut der Blutspende - Truck des BRK beim Poschinger Feuerwehrgerätehaus zur Abgabe von Blutspenden sein wird. Nach einem längeren nichtöffentlichen Teil endete die Sitzung gegen 22:30 Uhr. 

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

             
Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen