Luftbild
Mariaposching Donau
Kirche Mariä Geburt
Ortsteil Breitenhausen

Jahreshauptversammlung FFW Breitenhausen

28.01.2019 Fünf Einsätze hatte die Freiwillige Feuerwehr Breitenhausen 2018 zu absolvieren. Die Übergabe des neuen TSF stellt den Höhepunkt des Jahres 2019 dar.

Breitenhausen. Am 27. Januar fand im Gasthaus Rauschendorfer die Jahresversammlung der freiwilligen Feuerwehr statt. Bei seinem Rückblick konnte Vorstand Johann Hambauer über zahlreiche Aktivitäten berichten, neben den jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen wie dem Dorffasching, dem Gartenfest, dem Feuerwehrjahrtag und der Christbaumversteigerung war die Wehr erstmals mit einem Stand beim Poschinger Adventszauber beteiligt, außerdem war man mit einer großen Abordnung am Gründungsfest des TSV Aschenau Breitenhausen vertreten. Der Vereinsausflug hatte Hall in Tirol zum Ziel, weiterhin führte man neben den Sitzungen des Arbeitskreises „neues Feuerwehrauto“ neun Ausschusssitzungen durch und beteiligte sich an den Festtagen in Gemeinde und Pfarrei. Darüber hinaus wurde der Schriftzug „FF-Breitenhausen“ am Geräthaus renoviert. Abschließend dankte der Vorstand Bürgermeister Johann Tremmel, dem Gemeinderat sowie seinen Vorstandskollegen und den Feuerwehrangehörigen für die gewährte Unterstützung. Dann trug Kassier Alfons Weitganz  seinen Bericht vor. Die Einnahmen überstiegen im abgelaufenen Jahr die Ausgaben um circa 2400,- € so dass die Feuerwehr auf eine sehr solide finanzielle Basis bauen kann. Für die verhinderten Kassenprüfer Dieter Kopp und Hubert Reich trug Vorstand Hambauer deren Bericht vor in dem eine korrekte Kassenführung bescheinigten wurde, worauf die Vorstandschaft einstimmig Entlastung erfuhr. Anschließend gab Kommandant Michael Weinzierl den Mitgliederstand bekannt, zum 31.12.2018 gehörten 112 Mitglieder der Feuerwehr an, diese teilen sich in 51 Aktive, 5 Feuerwehranwärter und 56 Passive oder fördernde Feuerwehrangehörige auf. 2018 musste man zu fünf Einsätzen ausrücken, die sich in einen Löscheinsatz beim Brand eines Landwirtschaftlichen Nebengebäudes und vier technischen Hilfeleistungen nach Unfällen oder Unwettern gliedern. Neben den fünf turnusmäßigen Übungen nahm man an zwei Gemeinschaftsübungen teil. Zusätzlich wurden eine Digitalfunkunterweisung und eine UVV-Unterweisung durchgeführt. Die erfolgreiche Ablegung der Prüfung zum Leistungsabzeichen einer Gruppe und die Teilnahme an einem Fahrsicherheitstraining vervollständigten die Übungsaktivitäten. Dann trug der Kommandant vor, dass derzeit die Erneuerung und Vervollständigung der Schutzanzüge durchgeführt wird. Den  Höhepunkt des Jahres stellt aber die geplante Übernahme des neuen TSF dar, das mit Allrad ausgestattete Fahrzeug soll die Einsatzfähigkeit der Wehr für die kommenden Jahre sicherstellen. Dies so Weinzierl erfordert nach der Übernahme des Löschfahrzeugs eine Erhöhung der Übungstätigkeit. Anschließend trug der stellvertretende Kommandant und Jugendwart Max Kerschl vor, dass die Jugendgruppe gemeinsam mit der Jugendgruppe der Poschinger Wehr Übungen wie Saugschlauch und C-Schlauch kuppeln, Knüpfen von Knoten, das Absetzen von Notrufen oder der Leistung von Erster Hilfe durchgeführt haben. Abschließend forderte er die Versammlungsteilnehmer auf, sich bei der Gewinnung von Jungfeuerwehrlern zu engagieren. Bürgermeister Johann Tremmel gab dann bekannt, dass die Gemeinde für die Erneuerung der Ausrüstung sowie den jährlichen Fixkosten etwa 10.000,- €  für die Wehr ausgegeben hat. Dazu kommt die Beschaffung des neuen Feuerwehrautos, diese Investitionen sind jedoch sinnvoll so Tremmel, den sie tragen dazu bei, dass die Bürger im Bedarfsfall auf einsatzfähige Feuerwehren in der Gemeinde bauen können. Zum Schluss seiner Ausführungen dankte er den Führungskräften und den Feuerwehrmitgliedern für die geleisteten Arbeitsstunden im Dienste der Allgemeinheit. Beim folgenden Ausblick trug Vorstand Hambauer vor, dass erneut die Durchführung des Dorffaschings, des Gartenfestes und des Feuerwehrjahrtages geplant sind, ebenso wie die Teilnahme am Gründungsfest der Nachbarwehr Haid. Weiterhin soll ein Kameradschaftsabend anlässlich des 135-jährigen Bestehen der Wehr und selbstverständlich die Segnung des neuen Einsatzfahrzeuge durchgeführt werden. Nach dem Tagesordnungspunkt Wünsche  und Anträge, bei dem über den Vereinsausflug diskutiert wurde schloss der Vorstand die Versammlung gegen 15:00 Uhr.

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

             
Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen