Luftbild
Mariaposching Donau
DSC01835.JPG
DSC01807.JPG
DSC01871.JPG

Jahresversammlung des CSU Ortsverbandes

15.06.2018 CSU Ortsgruppe Mariaposching ehrt langjähriges Mitglied; Fraktionsvorsitzender Ewald Seifert trägt zur Donaufähre und zur Bautätigkeit vor.

Mariaposching. Vor kurzem hatte der CSU - Ortsverband zur Jahresversammlung ins Gasthaus zum Capo geladen. Dabei konnte der Ortsvorsitzende Bernhard Ebner neben den Mitgliedern des Ortsverbandes auch den CSU Fraktionsvorsitzenden des Kreistages Ewald Seifert und die Bezirkstags Kandidaten Franz Schreyer und Andreas Aichinger, sowie Poschings Bürgermeister Johann Tremmel begrüßen. In seinem Tätigkeitsbericht trug Ebner vor, dass man drei Arbeitssitzungen zu aktuellen Themen der Ortspolitik durchgeführt hat. Auch die Gewinnung von Mitgliedern für den CSU – Ortsverband wurde angesprochen. Anschließend trug Ewald Seifert über die Arbeit der Landkreis CSU vor, so konnte der Schuldenstand des Landkreises die letzten Jahre kontinuierlich verringert werden, geplant ist den Landkreis Straubing –Bogen im Jahr 2021 schuldenfrei zu haben. Gleichzeitig wurden mehrere Millionen  Euro in die Modernisierung der kreiseigenen Schulen investiert. Auch für den Straßenbau wurde jährlich ein Millionenbetrag zur Verfügung gestellt um die Kreisstraßen in Schuss zu halten. Zusätzlich unterstützte der Landkreis die Gemeinden beim Breitbandausbau. Dann ging der Fraktionsvorsitzende auf die Fragen des Poschinger Ortsverbandes, die unter anderem die Ersatzbeschaffung der Donaufähre betraf. Seifert stellte dabei klar, dass die Landkreis CSU stets hinter dem Weiterbestand der Fährverbindung zwischen Mariaposching und Stephansposching stand. Leider war der Weiterbetrieb der Gierseilfähre aufgrund der vielen Vorschriften nicht möglich, so muss z.B. der Aufbau des Fährmanns über das höchste zu befördernde Fahrzeug reichen. Auch die Mindesttragfähigkeit der Seilfähre hätte u.a. angepasst werden müssen, deshalb wurde die Anschaffung des jetzigen Fährtyps beschlossen. Die Lieferverzögerungen des Fährenherstellers werden vom Landkreis genauestens verfolgt und entsprechend geahndet, die Fertigstellung steht jedoch derzeit nicht fest, sollte aber in den kommenden Wochen realisiert werden. Ein weiteres Anliegen des Ortsverbandes war, wieder eine „normale“ Bautätigkeit in der Gemeinde zu ermöglichen, da dies existenziell für den Weiterbestand der Kindergrippe, der Grundschule sowie für die Vereine und das Dorfleben ist. Hier wurde berichtet, dass Staatssekretär Josef Zellmeier bemüht ist, im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten Schranken soweit abzubauen, dass auch für stark betroffenen Gemeinden wie Mariaposching ein Planungssicherheit erreicht und eine zeitnahe Lösung gefunden wird. Die Bezirkstags Kandidaten Franz Schreyer und Andreas Aichinger trugen ihre Ziele zu den kommenden Wahlen vor und versprachen sich in ihren Zuständigkeitsbereichen für die Belange der Gemeinde Mariaposching einzusetzen. Anschließend trug Kassier Johann Hambauer seinen Bericht vor, die Kassenprüfer bestätigten eine korrekte Kassenführung so wurde die Vorstandschaft entlastet. Als Delegierte für die Europawahl wurden Bernhard Ebner und Dieter Oswald, als Ersatzdelegierte Johann Hambauer und Johann Tremmel gewählt. Dann wurde Dieter Oswald für seine 25-jährige Mitgliedschaft in der CSU geehrt. Beim Punkt Wünsche und Anregungen wurde abschließend die Jahresvorschau besprochen. Hier will der Ortsverband die Landes-CSU bei den Landtagswahlen mit einer Wahlveranstaltung unterstützen. Außerdem sucht man interessierte Bürger die sich in der Kommunalpolitik engagieren um Mariaposching gemeinsam zukunftsfähig zu gestalten.

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

             
Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen