Luftbild
Mariaposching Donau
DSC01835.JPG
DSC01807.JPG
Ortsteil Breitenhausen

Weihnachtskonzert

31.12.2018 Im 24. Mariaposchinger Weihnachtskonzert wurde das Weihnachtsoratorium von Heinrich Fidelis Müller aufgeführt.

Weihnachtskonzert_Mariaposching.JPG

Mariaposching. Beim 24. Weihnachtskonzert wurde am Sonntag in der  Pfarrkirche Mariae Geburt das Weihnachtsoratorium von Heinrich Fidelis Müller (1837 – 1905) das der Komponist im Jahre 1879 schrieb und in dem auch bekannte Advents- und Weihnachtslieder eingearbeitet sind aufgeführt.

Die Gesamtleitung hatte Christoph Liebl. Die Solisten, der Kinderchor unter der Leitung von Corinna Edenhofer und Lisa Köglmeier, der Kirchenchor, sowie die Instrumentalisten präsentierten den zahlreichen Gästen eindrucksvoll das Oratorium in dem in sechs Abschnitten die Szenen des weihnachtlichen Festkreises musikalisch dargestellt werden. Nach dem vom Instrumentalensemble das sich aus Franziska Schöpf (Querflöte), Tanja Kraus (Klarinette), Lucie und Fritz Menzel (Violine), Johanna Zeilhöfler (Viola), Lea Blöchinger (Violoncello), Anna Petzendorfer (Kontrabass) und Annalena Kistler (Orgel) zusammen setzte zur Einleitung das Präludium vorgetragen wurde, begrüßte Kirchenpfleger Karl Bauer die Gäste, stimmte sie auf das Konzert ein und wünschte ihnen ein gutes neues Jahr. Anschließend sang Bastian Wagner als Evangelist vor den jeweiligen Abschnitten eindrucksvoll die Weihnachtstexte der hl. Schrift.

Im ersten Abschnitt, der aus vier Liedern besteht und die Überschrift „Sehnsucht nach dem Erlöser“ trägt, sang der Kinderchor abwechselnd mit dem Kirchenchor einfühlsam das Lied „Wo bleibst du Trost der ganzen Welt“. Im zweiten Teil der „Ave Maria“ genannt ist und der aus drei Liedern bestand, trug Verena Kammerl gekonnt das „Gegrüßet seist du Maria“ vor. Teil drei stand unter dem Motto „Die Geburt“, hier intonierte der Kirchenchor „Den Gesang der Engel“. Teil vier ist den Hirten gewidmet, er nennt sich „Die Hirten bei der Krippe“ Verena und Nicol Kammerl intonierten darin „Lasst uns das Kindlein grüßen“. Im Teil fünf der nach den heiligen drei Königen benannt ist und aus vier Liedern besteht, spielte das Instrumentalensemble sehr einfühlsam „zu Bethlehem geboren“ Bastian Wagner und Quirin Pritzl sangen im Duett das Gespräch zwischen den drei Königen und Herodes.

Im Schlussabschnitt, der den Titel „Weihnachtsjubel“ hat steht das Lied „Dank sagen wir alle“ im Zentrum, das der Kirchenchor kraftvoll sang. Das Konzert endete mit dem Schlusslied „Menschen, die ihr wart verloren“. Großer Beifall und zahlreiche positive Stellungnahmen der Konzertbesucher drückten anschließend die Zufriedenheit der zahlreichen Gäste aus.

 

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

             
Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen