Luftbild
Mariaposching Donau
Kirche Mariä Geburt
Ortsteil Breitenhausen

FC Künzing - SpVgg Mariaposching

08.09.2018 Negativserie der SpVgg Mariaposching gegen den FC Künzing hält an, Heiwischer müssen sich trotz guter Leistung mit 1:5 geschlagen geben.

Bei bestem Fußballwetter musste die Heiwischer gegen den FC Künzing trotz einer guten Leistung der Heimelf mit 1:5 den Sieg überlassen.

Besonders der vierfache Torschütze Florian Sommersberger zeigte eine starke Leistung und entschied die Partie fast im Alleingang. Die 135 Zuschauer sahen ein schnelles Bezirksligaspiel bei dem die Heiwischer bereits kurz nach dem Anpfiff kalt erwischt wurden. Das frühe Gegentor warf das Konzept von Trainer Philipp Zacher, aus einer kompakten Defensive heraus zu agieren, schnell über den Haufen. Nach kurzem Abtasten startete der Gastgeber in der 5. Minute den ersten Angriff, Florian Sommersberger zog aus 20 Metern ab und ließ Goalie Stefan Irmen mit einem Sonntagsschuss keine Abwehrmöglichkeit. Die Heiwischer reagierten und hatten in der 8. Minute durch Fabian Köglmeier die Möglichkeit zum Ausgleich, der Schuss des Co – Trainers strich aber über den Querbalken. Anschließend waren die Gastgeber wieder am Zug, aber Poschings Stefan Baumann konnte einen weiteren Treffer der Römer verhindern, als er nach einem Eckball das Leder von der Linie schlagen konnte. In der 13. Minute schlug Künzings Mittelstürmer Florian Sommersberger wieder zu, aus abseitsverdächtiger Position schob der Stürmer das Leder an Goalie Stefan Irmen vorbei ins Tor der Heiwischer. Die Spielvereinigung gab sich aber nicht geschlagen, in der 18. Minute prüfte Nico Karl Künzings Schlussmann mit einem schönen Schuss, doch Simon Zitzelsberger konnte das Leder noch um den Pfosten lenken. Zwei Minuten später fiel jedoch der Anschlusstreffer, nach einem Eckball lauerte Daniel Wandinger am zweiten Pfosten und netzte aus kurzer Distanz ein. Die Heiwischer kamen jetzt besser ins Spiel, konnten aber keine Kapital aus dem spielerischen Übergewicht schlagen. In der 32. Minute folgte dann eine kalte Dusche für die SpVgg, als die Römer nach einer schönen Kombination ihren dritten Treffer erzielten. Torschütze war erneut Florian Sommersberger, der das Leder nach einer punktgenauen Flanke ins Tor der Poschinger jagte. Eine Minute vor dem Pausenpfiff zog Schiedsrichter Stefan Berchtold den Unmut der Poschinger auf sich, Stefan Baumann wurde im Strafraum gefoult, der Linienrichter zeigte ein Foul an, aber der Unparteiische ließ weiterspielen. Kurz nach der Pause reklamierten die Poschinger erneut, Maximilian Kress wurde im Sechzehner angespielt und wurde zu Fall gebracht, doch auch diesmal blieb der Pfiff aus. Im Gegenzug erzielten die Römer mit dem vierten Treffer von Florian Sommersberger die Vorentscheidung, der Goalgetter überwand Keeper Irmen mit einem Schuss aus 16 Metern. In der 56. Minute wurde ein Freistoß von Max Kress durch die Abwehr der Römer abgeblockt, der Nachschuss von Manfred Kraus segelte dann übers Heimgehäuse. In der 60. Minute starteten der Gastgeber einen Konter über die rechte Außenbahn, doch der Schuss von Alexander Winnerl landete am Pfosten des Poschinger Tores. Den Schlusspunkt der Partie setzte ebenfalls die Heimelf als der eingewechselte Christian Böckl aus 30 Metern abzog und mit einem sehenswerten Schuss den 5:1 Endstand erzielte. Abschließend kann festgestellt werden, dass die Heimelf dank eines überragenden Florian Sommersberger die Punkte in Künzing behalten konnte. Das Ergebnis ist jedoch deutlich zu hoch ausgefallen, denn die Heiwischer zeigten eine couragierte Leistung und wurden unter Wert geschlagen.  Die Leistung des Schiedsrichtergespannes wollten die Poschinger Übungsleiter nicht kommentieren.

 

 

     

Die Mannschaften:

FC Künzing: Simon Zitzelsberger, Martin Aschenbrenner, Stefan Zitzelsberger, Alexander Winberger (76. Christian Böckl), Florian Sommersberger (67. Thomas Obernhuber), Vincenz Heringlehner, Alexander Winnerl, Maximilian Bauer, Daniel Seidl (83. Michael Friedenberger), Tobias Ziegler, Patrick Pfisterer. 

 

SpVgg Mariaposching: Stefan Irmen, Johannes Kiwitz (68. Florian Still), Manfred Kraus, Maximilian Kress, Nico Karl, Kilian Schober, Stefan Baumann (84. Sandro Karl), Daniel Wandinger, Fabian Köglmeier, Patrik Wimmer, Philipp Zacher

 

Spielverlauf:  1:0, 2:0 Florian Sommersberger (5. u. 13.), 2:1  Daniel Wandinger (20.), 3:1 u. 4:1. Florian Sommersberger  (32. u. 48.), 5:1 Christian Böckl (83.) 

 

Schiedsrichter: Stefan Berchtold SV Essenbach

 

Zuschauer 135

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

             
Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen