Luftbild
Mariaposching Donau
Kirche Mariä Geburt
Ortsteil Breitenhausen

SpVgg Mariaposching - SpVgg Osterhofen

15.09.2018 SpVgg Mariaposching erkämpft sich gegen Osterhofen ein 0:0, Heiwischer bieten Tabellendritten trotz 45-minütiger Unterzahl Paroli.

100_7202.JPG

Den 150 Zuschauern wurde bei optimale Fußballwetter ein gutes Bezirksligaspiel geboten, bei dem die Heiwischer mit einer überragenden kämpferischen Leistung einen verdienten Punktgewinn erzielen konnten.

Die heimische Spielvereinigung hatte aus dem Spiel heraus trotz Unterzahl sogar die besseren Chancen, scheiterten aber am gut aufgelegten Gästegoalie. Vom Anstoß weg zeigten die Gäste dass sie eine spielstarke Truppe stellen, die ihre Angriffe über viele Stationen vortrugen. Den ersten Torschuss verzeichneten aber die Heiwischer, doch ein Freistoß von Max Kress wurde abgeblockt. In der 8. Minute trat Poschings Goalie zum ersten Mal in Aktion als er einen Eckball mit der Faust über die Querlatte lenkte. Kurz darauf versuchte es Gästestürmer Sebastian Killinger mit einem Schlenzer aus 12 Metern verzog aber knapp. Anschließend lieferten sich beide Teams packende Zweikämpfe im Mittelfeld, konnte sich aber nicht entscheidend durchsetzen. In der 25. Minute starte der Gast einen Angriff durch das Zentrum, ein Gästetürmer wurde im Strafraum gefoult Schiedsrichter Leonhard Burghartswieser zeigte sofort auf den Elfmeter Punkt. Sebastian Killinger legte sich das Leder zurecht, doch Poschings Goalie ahnte die Ecke und konnte das Leder mit einer schönen Parade aus der Ecke fischen. Der Nachschuss wurde durch die aufmerksame Defensive der Heiwischer geklärt. Ab diesem Zeitpunkt war die Heimelf die bessere Mannschaft, Kilian Schober entschied in der 34. Minute einen Zweikampf im Mittelfeld für sich und passte zu Max Kress, der Mittelstürmer zog sofort ab, aber ein Verteidiger der Gäste brachte noch ein Bein dazwischen. Die nachfolgende Ecke wurde abgewehrt, das Leder kam nach einem Abpraller zurück in den Strafraum zu Daniel Illner, der aber um Zentimeter neben das Gäste Tor zielte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schickten die Gäste Spielführer Markus Huber mit einem langen Pass auf die Reise, Poschings Goalie Stefan Irmen kam aus dem Strafraum und  spielte das Leder mit der Hand. Der Unparteiische Leonhard Burghartswieser zögerte keine Sekunde und stellte Irmen mit Rot vom Platz. Da Andreas Dittmannsberger wegen einer Knieverletzung ausfällt musste Max Wandinger zwischen die Pfosten. Die Vorzeichen für die zweite Halbzeit schienen schlecht für die Heiwischer, die Truppe überraschte aber absolut positiv, nahm jeden Zweikampf an und lies die Gäste trotz Unterzahl nicht ins Spiel kommen. In der 55. Minute hatten die Heiwischer sogar eine gute Möglichkeit, als Max Kress nach einem Konter über Kilian Schober zum Schuss kam, das Gästetor aber um Zentimeter verfehlte. In der Folgezeit hatten die Gäste mehr Spielanteile, doch die Poschinger Truppe fightete um jeden Ball, so konnte Daniel Wandinger in der 58. Minute vor dem einschussbereitem Markus Huber klären. Vier Minuten später war es Patrick Wimmer der nach einer Osterhofner Ecke das Leder aus der Gefahrenzone jagte. Zwanzig Minuten vor Spielschluss fuhren die Heiwischer den nächsten Konter, Max Kress setzte zum Drehschuss an, aber der Gästekeeper konnte die Kugel mit einer schönen Parade um den Pfosten drehen. In der 80. Minute kam Osterhofen nach einem Einwurf zu einem vielversprechenden Abschluss In der Heiwischer Defensive herrschte kurz Unordnung so kam der eingewechselte Jan Karabas ans Leder, doch das Leder wurde von Fabian Köglmeier der sich in den Schuss warf abgeblockt. Die letzte Chance des Spiels hatte Osterhofen, in der ersten Minute der Nachspielzeit als man einen Freistoß zugesprochen bekam. Der nachfolgende Kopfball von Markus Tschugg segelte aber über die Latte. So konnten die Heiwischer nach dem Schlusspfiff einen verdienten Punktgewinn gegen den Tabellendritten feiern.    

 

 

Trainerstimmen:

Martin Oslislo SpVgg Osterhofen: Meine Mannschaft hat heute ihre schlechteste Saisonleistung gezeigt, wir müssen uns alle hinterfragen welche Ziele wir erreichen wollen. Mit dieser Einstellung zählen wir nicht zu den Spitzenteams der Liga.

 

Philipp Zacher SpVgg: Uns war klar was uns bei dem Spiel erwartet, aber meine Elf hat heute über den Kampf, eine gute Disziplin und einen enormen Einsatzwillen trotz 45-minütiger Unterzahl einen hochverdienten Punktgewinn erzielt.  

 

     

Die Mannschaften:

SpVgg Osterhofen: Simon Busch, Tobias Eckl, Michael Schefszik (36. Daniel Eder), Alexander Heindl, Andreas Obermeier, Sebastian Killinger, Florian Weber, Tashin Kabak,  Markus Huber, Johannes Wittenzellner (65. Jan Karabas), Markus Tchugg. 

 

SpVgg Mariaposching: Stefan Irmen, Johannes Kiwitz, Manfred Kraus, Maximilian Kress (82. Florian Still), Nico Karl (43. Max Wandinger), Kilian Schober, Daniel Wandinger, Stefan Krotzer, Fabian Köglmeier, Patrick Wimmer, Philipp Zacher (20. Daniel Illner).   

 

Spielverlauf:  Rot, Stefan Irmen SpVgg Mariaposching (42.)

 

Schiedsrichter: Leonhard Burghartswieser TSV Bodenmais

 

Zuschauer 150

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

             
Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen