Luftbild
Mariaposching Donau
Kirche Mariä Geburt
Ortsteil Breitenhausen

FC Salzweg - SpVgg Mariaposching

20.10.2018 SpVgg Mariaposching muss dem FC Salzweg beim 0:3 verdient den Sieg überlassen, Heiwischer können nur die Anfangsminuten der zweiten Halbzeit mit der Heimelf mithalten.

100_7325.JPG

Auch in Salzweg konnte die Spielvereinigung Mariaposching den zweite Saisonsieg nicht verbuchen, denn die Heiwischer unterlagen der Heimmannschaft verdient mit 3:0. Vom Anpfiff weg sahen die  125 Fußballfans eine überlegene Schwarz Truppe die bereits mit dem zweiten Angriff n der 8. Spielminute die Führung erzielte und damit die Zeichen auf Sieg setzte. Nach einem Eckball der von der Poschinger Abwehr nicht weit genug aus der Gefahrenzone befördert wurde hämmerte Spielführer Dennis Atteneder das Leder aus 18 Metern in die Maschen des Poschinger Tores. Zwei Minuten später prüfte Salzwegs Marco Kurz Poschings Schlussmann mit einem Volley Schuss, Stefan Irmen parierte aber per Fußabwehr. Im Gegenzug verzeichneten die Heiwischer den ersten Torschuss, aber Manfred Kraus fand in Heimgoalie Maximilian Heinz seinen Meister. Anschließend war Salzweg wieder am Zug, aber Christian Resch verpasste eine Hereingabe von Simon Saxinger um Zentimeter. Derselbe Akteur vergab in der 31. Minute mit einem Schuss aus der Drehung nur knapp. In der 38. Minute wurde Alexander Friedrich im Strafraum der Heiwischer mustergültig freigespielt, doch Salzwegs Stürmer vergab aus 6 Metern kläglich. Nur zwei Minuten später setzten sich die Salzweger auf der rechten Außenbahn durch, Simon Saxinger passte in den Strafraum, das Leder rollte aber im Abstand von etwa 30 Zentimeter quer zur Torlinie durch den Fünfmeterraum und von dort ins Seitenaus. Die letzte Möglichkeit vor dem Pausenpfiff hatte die SpVgg als Max Kress aus 26 Metern zum Freistoß antrat, aber Schlussmann Heinz klärte vor dem einschussbereitem Kilian Schober. Nach dem Wiederanpfiff verlor die Heimelf den Faden und die Heiwischer konnten sich Feldvorteile erspielen. In der 48. Minute tauchten sie nach einer schönen Kombination über Kilian Schober und Fabian Köglmeier vor dem Heim Tor auf, aber der finale Pass zu Max Kress kam nicht an. Auch die folgenden Angriffsversuche der Gäste endeten in der Abwehr der Heimelf. So kam es wie im Fußball oft, die Heimelf erhielt in der 64. Minute einen Freistoß zugesprochen. Christian Resch zirkelte das Leder aus 22 Metern über die Mauer neben den Pfosten ins Tor der Heiwischer und erhöhte zum vorentscheidenden 2:0. Nur fünf Minuten später kam Alexander Friedrich nach einer Flanke aus 3 Metern unbedrängt zum Schuss, Stefan Irmen reagierte jedoch glänzend und wehrte den Schuss ab. Eine Viertelstunde vor Schluss landete ein Eckball bei Martin Allmannsberger, der am langen Pfosten lauerte, doch der Salzweger jagte das Leder aus 4 Metern in die Wolken. Das 3:0 der Heimelf war ein Kuriosum, nach einer Flanke von rechts, stieg Christian Resch zum Kopfball hoch, der jedoch verunglückte, das Leder stieg steil nach oben, überflog Poschings Schlussmann und senkte sich hinter ihm am langen Pfosten ins Netz zum 3:0. Die letzte Möglichkeit des Spiels hatte Poschings Nico Karl, dessen Freistoß aus 18 Metern segelte jedoch über die Querlatte. So konnte die Schwarztruppe nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Florian Raml einen verdienten Heimerfolg feiern. Die  Zacher / Köglmeier Truppe darf jetzt die Köpfe nicht hängenlassen und muss sich auf die nächsten Spiele konzentrieren um vor der Winterpause noch den eine oder anderen Punktgewinn zu erzielen.

 

Trainerstimmen:

Dominik Schwarz FC Salzweg: Unser Sieg ist verdient, meine Mannschaft hat zwar in den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit etwas den Spielfluss verloren, aber auf Grund unserer vielen Möglichkeiten war der Sieg gerechtfertigt.  

 

Philipp Zacher SpVgg: Der Sieg der Heimelf geht in Ordnung, da Salzweg mehr Spielanteile und mehr Chancen hatte. Leider konnten wir die Schwächephase des FC nach dem Wiederanpfiff nicht nutzen, so müssen wir ohne Punkte die Heimreise antreten.    

     

Die Mannschaften:

FC Salzweg: Maximilian Heinz, Matthias Stockinger (82. Johannes Mautner), Bruno Kapfer, Simon Saxinger, Walter Mörtlbauer, Alexander Resch, Martin Allmannsberger, Dennis Atteneder, Friedrich Alexander (78. Benedikt Heindl), Marco Kurz (72. Paul Hauner), Christian Resch.

 

SpVgg Mariaposching:  Stefan Irmen, Johannes Kiwitz, Manfred Kraus, Florian Still, Daniel Wandinger, Maximilian Kress, Nico Karl, Kilian Schober, Fabian Köglmeier, Philipp Zacher, Patrik Vogl.      

 

Spielverlauf:  1:0  Dennis Atteneder (8.), 2:0 Christian Resch (64.), 3:0 Christian Resch (84.)

 

Schiedsrichter: Florian Raml SV Riedlhütte

 

Zuschauer 125

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

             
Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen