Luftbild
Mariaposching Donau
DSC01835.JPG
DSC01807.JPG
Ortsteil Breitenhausen

SpVgg Mariaposching - TSV Seebach

27.04.2019 SpVgg Mariaposching bezwingt dank gutem Defensivverhalten Meister Seebach mit 1:0, Heiwischer machen aus wenigen Möglichkeiten den Siegtreffer und haben sich den Erfolg letztendlich verdient.

100_7926.JPG

Den 100 Zuschauern wurde eine durchschnittliche Bezirksligabegegnung geboten bei der die Gäste mehr Spielanteile hatten, ein Treffer blieb ihnen jedoch auch wegen des guten Defensivverhaltens der Heiwischer versagt. Besonders in den ersten 45 Minuten war Seebach die bessere Elf und  erspielte sich auch die erste Gelegenheit, als ihr Topptorjäger Tobias Biermeier steil geschickt wurde, aber der aufmerksame Heimgoalie Stefan Irmen konnte klären. Fünf Minuten später war es erneut der Gästemittelstürmer der nach einem Eckball zum Schuss kam, Patrick Wimmer blockte das Leder jedoch ab. Anschließend lieferten sich beide Team packende Zweikämpfe im Mittelfeld, nach einer halben Stunde tauchte der Meister aus Seebach wieder vor dem Tor der Poschinger auf, Roman Hagengruber setzte sich auf der linken Angriffsseite durch, sein Querpass in den Strafraum wurde aber von Gerhard Waninger vor dem Einschuss bereiten Tobias Biermeier Heiwischer aus dem Gefahrenbereich geschlagen.

Kurz darauf wurde der agile Tobias Biermeier steil angespielt der Seebacher Angreifer lief allein auf Goalie Irmen zu, der jedoch geschickt den Winkel verkürzte, deshalb strich das Geschoss des Angreifers knapp am langen Pfosten vorbei. Den ersten Torschuss verzeichneten die Heiwischer in der 42. Minute als ein Freistoß von Daniel Wandinger aus 40 Meter auf dem Tornetz landete. Im Gegenangriff setzte sich Simon Lorenz auf der Rechtsaußenposition durch und passte in den Strafraum, Philipp Zacher stand jedoch goldrichtig und konnte klären. Mit dem Pausenpfiff hatten die Heiwischer ihre größte Möglichkeit, Patrick Wimmer kam nach einem Freistoß von Fabian Köglmeier aus sechs Metern zum Kopfball, doch der stark spielende Verteidiger verzog knapp, so wechselte man torlos die Seiten. Die zweiten 45 Minuten begannen wie die erste Halbzeit mit einer Gelegenheit für die Gäste, Tobias Biermeier zog aus zehn Metern ab, doch Stefan Irmen parierte glänzend. Anschließend kamen die Heiwischer besser ins Spiel und verzeichneten durch Nico Karl und Stefan Baumann zwei Fernschüsse die aber beide von der Abwehr der Gäste geklärt wurden. In der 58. Minute war es erneut Gäste Mittelstürmer Biermeier, der für Gefahr vor dem Tor der Heiwischer sorgte, aber Daniel Wandinger warf sich in den Schuss und lenkte das Leder zum Eckball ab. Das goldene Tor für die Poschinger fiel in der 63. Minute, nach einem Ballverlust der Gäste im Mittelfeld wurde Fabian Köglmeier steil auf die Reise geschickt. Seebachs Torwart Niklas Krinninger kam aus seinem Tor und wollte klären, nach einem Pressschlag segelte das Leder zum 1:0 Führungstreffer ins leere Gästetor. Die Gäste erhöhten daraufhin den Druck, brachten frische Kräfte ins Spiel und erhielten in der 67. Minute einen Freistoß in aussichtsreicher Position. Dominik Hauner scheiterte aber an der Mauer. Zehn Minuten vor Schluss scheitert Tobias Biermeier mit einem Geschoss an der vielbeinigen Defensive der Heiwischer. Drei Minuten vor Spielende hatten die Gäste ihre letzte Torgelegenheit, doch erneut war ein Poschinger Abwehrspieler zur Stelle um zu klären. In der 89. fuhr die SpVgg einen schönen Konter, Fabian Köglmeier passte von der rechten Angriffsseite auf den mitgelaufenen Stefan Baumann, aber Seebachs Keeper fischte das Leder vor dem Heiwischer herunter. Nach dem Schlusspfiff des gut leitenden Unparteiischen konnten die Poschinger aufgrund der großen kämpferischen Leistung einen wenn auch etwas glücklich aber letztendlich verdient Erfolg feiern.  

 

Trainerstimmen:

Josef Eibl TSV Seebach: Wir mussten zwar einige Spieler ersetzen, dennoch wollten wir das Spiel gewinnen. Leider konnten wir unsere Chancen nicht verwerten. Der Gegner zeigte zudem eine starke Defensivleistung und hat aus wenigen Möglichkeiten ein Tor gemacht. Deshalb ist der Heimsieg verdient.

 

Fabian Köglmeier SpVgg: Wie gegen Osterofen haben wir auch heute aus einer verstärkten Defensive heraus agiert, das Tor kam etwas glücklich zustande dennoch haben wir uns den Sieg letztendlich verdient und damit im Kampf um den Klassenerhalt ein Zeichen gesetzt.   

 

     

Die Mannschaften:

TSV Seebach: Niklas Krinninger, Simon Lorenz, Manuel Ebner, Thomas Köglmeier, Tobias Biermeier, Thomas Fredl (46. Manuel Kesten), Mathias Staniczek (64. Waldemar Wagner), Dominik Hauner, Roman Hagengruber (65. Thomas Lösl), Andreas Wagner, Sandro Nickl.

 

SpVgg Mariaposching: Stefan Irmen, Gerhard Waninger, Johannes Kiwitz, Nico Karl, Stefan Baumann, Daniel Wandinger, Stefan Krotzer, Fabian Köglmeier, Patrick Wimmer, Philipp Zacher, Patrik Vogl.    

 

Spielverlauf:  1:0  Fabian Köglmeier (63.) 

 

Schiedsrichter: Matthias Putz SpVgg Wolfstein

 

Zuschauer 100

 

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

             
Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen