Luftbild
Mariaposching Donau
DSC01835.JPG
DSC01807.JPG
DSC01871.JPG

SpVgg Mariaposching - FC Sturm Hauzenberg II

27.10.2018 Doppelpack von Fabian Köglmeier und eine überragende Leistung von Goalie Stefan Irmen bilden den Grundstein für den Poschinger 4:3 Erfolg und damit dem Ende der sieglosen Serie der Heiwischer.

100_7195.JPG

Bei regnerischem Wetter lieferten sich die heimische Spielvereinigung und der Gast aus der Granitstadt Hauzenberg eine Tor- und abwechslungsreiche, aber trotz der Bedeutung stets faire Begegnung, die keineswegs auf den Tabellenstand der beiden Teams schließen ließ. Eine zweimalige Führung der Heiwischer konnte der FC jeweils ausgleichen, bevor der Gast selbst in Führung ging. Die Poschinger gaben sich aber nicht geschlagen und drehten mit einem Doppelschlag eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff  das Spiel erneut. So konnten die SpVgg, die auf 8 Akteure, darunter den frischgebackenen Vater Max Kress verzichten musste, einen wichtigen Heimsieg feiern. Letztendlich entschieden der größere Siegeswille der Poschinger und eine überragende Leistung von Goalie Stefan Irmen das Spiel. Die Zacher / Köglmeier Truppe begann schwungvoll und konnte bereits beim ersten Angriff den Führungstreffer erzielen, Coach Philipp Zacher konnte einen Zweikampf für sich entscheiden, steuerte von der rechten Außenbahn auf das Gäste Tor zu und hämmerte die Kugel aus 14 Metern kompromisslos ins Gästetor. Schlussmann Maximilian Kalhammer hatte keine Abwehrchance. Kurz darauf visierte der gut aufgelegte Nico Karl mit einem Schuss aus 18 Metern den Pfosten des Gästetores an.  Auch die nächsten Minuten beherrschten die Heiwischer das Spiel und ihr zweiter Treffer schien nur eine Frage der Zeit. Eine Unachtsamkeit der Poschinger Defensive ergab die erste Möglichkeit für die Gäste, aber Maximilian Maier scheiterte mit einem Geschoß am glänzend haltenden Goalie Stefan Irmen. Der Ausgleich für den FC fiel nach einem abgewehrten Eckball in der 21. Minute, als Simon Oberneder mit einer Direktannahme aus 22 Metern einschoss. Der Treffer gab den Gästen Auftrieb und Poschings Schlussmann Stefan Irmen musste in der 35. Minute sein ganzes Können aufbieten um einen Schuss von Maximilian Anetzberger abzuwehren. Der erneute Führungstreffer der  Heiwischer drei Minuten vor der Halbzeit fiel nach einem Zuckerpass von Nico Karl zu Fabian Köglmeier, der das Leder für seine Farben im Netz des Gästetores versenkte. Aber auch dieser Treffer warf die Gäste nicht aus der Bahn, im Gegenteil Hauzenberg antwortete und konnte durch Matthias Anetzberger Sekunden vor der Halbzeit aus abseitsverdächtiger Position zum 2:2 ausgleichen. In den zweiten 45 Minuten nahm die Partie noch mehr Fahrt auf und der „kleine“ Sturm setzte die Poschinger gehörig unter Druck. Stefan Irmen trat wieder in den Mittelpunkt des Geschehens als er in der 46. Minute einen Schuss um den Pfosten drehte, im Gegenzug verfehlte Nico Karl das Gästetor nur um Zentimeter. In der 59. Minute ging der FC Hauzenberg erstmals in Führung, Maximilian Anetzberger köpfte nach einer Ecke das Leder aus kurzer Distanz ins Heim Tor. Das rüttelte die Heiwischer wach und man erzielte in der 65. Minute den vermeintlichen Ausgleich, der Treffer wurde aber wegen Abseits nicht anerkannt. Die nächste Chance hatten wieder die Gäste, aber Poschings Keeper war in der 70. Minute zur Stelle und vereitelte einen weiteren Gästetreffer. Anschließend warfen die Heiwischer alles nach vorne, Coach Philipp Zacher passte in der 75. Minute in den Strafraum, wo sich Fabian Köglmeier gegen zwei Abwehrspieler durchsetzte und mit einem trockenen Schuss dem Gäste Schlussmann keine Chance ließ und das 3:3 erzielte. Nach dem Anstoß der Gäste eroberten sich die Poschinger die Kugel im Mittelfeld und Nico Karl schickte Kilian Schober auf die Reise, der zum umjubelten 4:3 für die Spielvereinigung einnetzte. Das Spiel war erneut gedreht, Hauzenberg gab sich aber nicht geschlagen und hatte in der 81. Minute eine Riesenmöglichkeit zum erneuten Ausgleich aber Goalie Stefan Irmen entschärft mit einer Glanzparade den Schuss von Daniel Krinninger. Auch ein Eckball in der fünften Minute der Nachspielzeit brachte für die Gäste nichts mehr ein, so blieb es beim letztendlich zwar Glücklichen aber wichtigen 4:3 Erfolg für die Heiwischer.

      

Die Mannschaften:

FC Hauzenberg II: Maximilian Kalhammer, Moritz Gerhartinger, Sebastian Hirz, Simon Oberneder, Robert Berlinger, Klaus Loistl, Maximilian Anetzberger, Fabian Gastinger, Daniel Krinninger, Matthias Anetzberger, Maximilian Maier.

 

SpVgg Mariaposching: Stefan Irmen, Georg Wenninger (82. Sandro Karl), Johannes Kiwitz, Manfred Kraus, Nico Karl, Kilian Schober, Daniel Wandinger, Fabian Köglmeier, Stefan Krotzer, Alexander Fabritius, Philipp Zacher.    

 

Spielverlauf:  1:0 Philipp Zacher (2.), 1:1 Simon Oberneder (21.), 2:1 Fabian Köglmeier (42.) 2:2 Matthias Anetzberger (45.), 2:3 Maximilian Anetzberger (59.), 3:3 Fabian Köglmeier (76.), 4:3 Kilian Schober (77.).

 

Schiedsrichter: Erich Sanladerer TSV-DJK Sulzbach / Inn

 

Zuschauer 70

 

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

             
Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen